Sonn- und Feiertage?

Warum ist an Sonn- und Feiertagen nur eine eingeschränkte Bring- und Abholzeit möglich?
(Bring- und Abholzeiten nur von 17:00Uhr bis 19:00 Uhr)
Ganz einfach, wir arbeiten das ganze Jahr, rund um die Uhr 365 Tage am Hund.
Dies bedeutet, wenn wir im Hundeschulbereich geschlossen,  sprich Urlaub haben, ist der Pensionsbereich immer geöffnet. Wir sind ein Familienbetrieb, wir sind eine Familie und ja, wir haben Kinder. Wir wollen nicht nur gute Hundetrainer sein, sondern auch gute Eltern! Unsere Kinder wollen auch mal was unternehmen und da wollen wir dabei sein. In anderen Betrieben ist das ganz normal und verständlich, auch mal „frei“ zu haben. Zudem ist es auch für das Dorf in dem wir leben eine Entlastung, wenn gerade an Sonn- bzw. Feiertagen der Lärmpegel der Hunde etwas gedämpfter ist. Das Bringen oder Abholen von Hunden erzeugt immer eine kleine „Aufruhr“ unter den Pensionshunden.

Nun können wir es aber auch verstehen, dass Sie eventuell nur am Sonntag oder am Feiertag Zeit haben den Hund abzuholen. Dies ist grundsätzlich gegen Aufpreis möglich, dieser beträgt in Summe 25 Euro pro Hund!

Rechenbeispiel:

Bei 2 Tagen, hier Samstag 9:00Uhr bis Montag 9:00Uhr (verträglicher Hund in „G“-Haltung) werden bei uns zwei Einheiten (48 Stunden), sprich 36 Euro berechnet.  Dies wären quasi drei Kalendertage. In vielen Hundepensionen werden Bring- und Abholtage mit eingerechnet, dass wären dann von Samstag bis Montag 3 Tage = 54 Euro. Sie sparen sich also 18 Euro.

Wird der Hund bereits Sonntag geholt,  kommen die 25 Euro Aufpreis dazu = 61 Euro. Im Endeffekt zahlen Sie somit nur 7 Euro Aufpreis!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!