Hunde haben super Spürnasen
Susanne Kohler mit ihren beiden Hunden

Faszination Gegenstandssuche

Unsere Hunde sind von Geburt an Nasentiere (Makrosmaten), und bringen die Begabung mit, geringste Geruchsspuren aufzuspüren und zu unterscheiden.In der Gegenstandssuche nutzen wir diese großartige Eigenschaft, und somit können sich auch Familienhunde als „Profi-Schnüffler“ beweisen.Der Hund bekommt die Aufgabe „seinen“ – von Ihnen versteckten - Gegenstand (z.B. Feuerzeug, Wäscheklammer) zu suchen und konzentriert anzuzeigen.

Anfangs für den Hund sichtbar, wird der Gegenstand immer tiefer und besser versteckt, bis er nur noch die Geruchsquelle anzeigen kann.
Der Schwierigkeitsgrad wird immer dem jeweiligen Mensch-Hund-Team angepasst. (Susanne Kohler)

Vorteile für Mensch und Hund

  • geistige und körperliche Auslastung – eines der effektivsten Auslastungsmodelle
  • Stärkung der sozialen Bindung zu seinem Menschen
  • nervöse bzw. unruhige Hunde lernen sich besser zu konzentrieren
  • unsichere und ängstliche Hunde bekommen mehr Selbstvertrauen (z.B. bei Problemen mit unbekannten Untergründen etc.)
  • es ist leicht zu erlernen
  • es kann fast überall „gesucht“ werden: im häuslichen Bereich, beim Spaziergang, im Urlaub…
  • sehr geringer Aufwand
  • witterungs unabhängig
  • endlose Steigerungsmöglichkeiten Rasse, Größe und Alter (ab der 16. Lebenswoche) des Hundes ist Nebensache, denn Hunde lernen lebenslang
  • auch für Hunde mit Handicap ist die Gegenstandssuche hervorragend geeignet

Kursinhalt

  • Theorie und Trockenübungen ohne Hund
  • Hund „lernt“ seinen Gegenstand (z.B.: Wäscheklammer, Feuerzeug..) kennen – die Konditionierung erfolgt mittels Clicker und Futterbelohnung
  • erlernen des Anfangsrituals
  • passive Anzeige
  • arbeiten im kleinen Trümmerfeld

Der Kurs wird immer wieder angeboten, bitte informieren Sie sich unter: infonoSpamPlease@hundezentrum.de